Feed on
Artikel
Kommentare

Eine schöne Bescherung…

Weihnachtsmann mit ipad und Ruten

Joulupukki – Wahrscheinlich wird es in diesem Jahr statt tollen Geschenken viele Tränen unter dem heimischen Tannenbaum geben.

Denn für dieses Jahr war er eigentlich geplant: Der Weihnachtsmann 2.0.

Auch an diesem alten Herren ist die moderne Technik nicht vorbei gegangen. Einzig der Apfel auf der Rückseite seines Tablet-Computers hat es im Gegensatz zu Nuss und Mandelkern auf den alten Weihnachtsschlitten geschafft. Sämtliche Wünsche werden in einer eigens für den dicken bärtigen Mann geschriebenen App gespeichet und die Geschenke können später einfach heruntergeladen werden.
„Zunächst fanden wir die Idee echt gut“ sagte Kobold Wichtelmann, Leiter der finnischen Agentur Polarglögg, „doch unterschätzten wir leider die Begeisterung des rotbemantelten Greises für seinen neuen Tabletcomputer. Immer wieder lädt er sich tolle Apps herunter, was zu fatalen Missverständnissen führen kann, wenn statt der weihnachtlichen Give-away-App das Navigationssystem aktiviert wird.“
So wartete neulich ein kleiner Junge vergeblich auf seine Geschenke. Stattdessen bekam er heftigst den Hintern versohlt obwohl er unter Tränen beteuerte, das ganze Jahr über artig gewesen zu sein.
Wie aus Polarkreisen zu hören war, arbeitet man derzeit fieberhaft an einer Lösung. Ob es allerdings in den nächsten zwei Wochen gelingt, den alten Mann korrekt einzuweisen, konnte nicht abschließend bestätigt werden.

Leave a Reply